Clot de l'Oum, Roussillon Saint Bart. Vieilles Vignes rouge Carignan - Biowein, -

Clot de l'Oum, Roussillon Saint Bart. Vieilles Vignes rouge Carignan - Biowein, -
19,90 € * 21,00 € * (5,24% gespart)
Inhalt: 0.75 Liter (26,53 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktage

  • VN10433
  • 12,5 %
  • 2010
Das Roussillon ist heute eins der spannendsten Weinbaugebiete Frankreichs. Junge Winzer... mehr
Produktinformationen "Clot de l'Oum, Roussillon Saint Bart. Vieilles Vignes rouge Carignan - Biowein, -"
Das Roussillon ist heute eins der spannendsten Weinbaugebiete Frankreichs. Junge Winzer haben Zugriff auf ein reiches Erbe und  alte Rebanlagen und vinifizieren heute Weine mit zeitgenössischem Zugang.

Eric und Lèia Monné haben ihr Weingut im Roussillon 1995 gekauft. Zunächst wurden die Trauben noch an die lokale Genossenschaft verkauft, bis man 2001 begann, Weine unter eigenem Label abzufüllen: Clot de L’Oum, das Tal der Ulmen. Der Anspruch der Monnés war von Anbeginn die naturnahe Bewirtschaftung der teils sehr alten Anlagen. Sie bewirtschaften insgesamt 15 Hektar, verteilt in 33 verschiedene Einzellagen auf den typischen Böden der Region: Schiefer, Gneiss und Granit. Die Rebanlagen liegen um Maury und Belesta, nordwestlich von Perpignan.

Seit 2007 ist das Weingut biodynamisch zertifiziert, die Erträge liegen mit 15-20 Hektolitern pro Hektar sehr niedrig aber immer noch im lokalen Mittelfeld. Im Keller setzen Monnés auf Stahltanks und Stockinger Fässer, in denen spontan ohne Stiele vergoren wird. 10-14 Tage Mazeration sorgen für ausreichende Farbdichte, die Weine werden nur grob gefiltert und ungeschönt abgefüllt.

Dank der biodynamischen Bewirtschaftung haben die Weine die letzten Jahre enorm an Finesse und Frische gewonnen. Tiefe, dunkle Frucht paart sich mit vibrirender Mineralik und einem Trinkfluss, wie man ihn so tief im Süden nicht erwartet. Auch die Alkoholwerte sind dadurch gesunken und heute durchweg moderat. Alle Weine sind bereits in der Jugend sehr ansprechend, gewinnen durch einige Jahre Flaschenreife noch mehr Tiefe und Komplexität. Eine besondere Delikatesse des Weinguts ist der weiße Cine-Panetonne - mit einer lächerlich geringen Produktion zeigen Eric und Lèia Monné wie elegant, finessenreich und fordernd ein Weißwein aus dem Roussillon schmecken kann.

Verkostungsnotiz von  vom 13.01.2016, Copyright Sebastian Bordthäuser und Vinaturel:

 Farbe:

Purpurrot mit violetten Reflexen und schwarzem Kern.

 

Nase:

Sauerkirschen, Himbeeren, Malve und Hibiskus bestechen beim ersten hineinriechen in den 2010 Saint Bart Vieilles Vignes von der Domaine Clot de L’Oum. Darüber schwebt eine ätherische Note nach Zedernholz, Lorbeer und dunkler Schokolade sowie etwas nasse Strasse nach einem warmen Sommerregen.

 

Mund:

Die Cuvée aus Carignan mit etwas Grenache und Syrah wickelt einen mit ihrer opulenten Frucht schnell um den Finger. Gewachsen auf hohen Nordlagen in Belesta fliesst sie Schlotzig-saftig und doch diszipliniert über die Lippen: keine mollige gekochte Frucht, sondern frisch und kühl, gesteuert durch den weit gespannten Säurebogen und die feine Mineralität. Langes, fruchtig-frisches Finish.



Speiseempfehlungen von Sebastian Bordthäuser:

 
Weiterführende Links zu "Clot de l'Oum, Roussillon Saint Bart. Vieilles Vignes rouge Carignan - Biowein, -"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Clot de l'Oum, Roussillon Saint Bart. Vieilles Vignes rouge Carignan - Biowein, -"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mit dem Absenden/Speichern des Formulars werden die oben angegebenen Daten sowie der Zeitstempel in unserer Datenbank gespeichert. Alle ihre abgegebenen Bewertungen können sie jederzeit durch eine Email an office@my-biowine.de wieder löschen lassen. Bitte beachten Sie bei der Angabe Ihrer persönlichen Daten unsere Datenschutzerklärung.

  Ich erteile my-Biowine meine Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung meiner oben angegebenen Daten. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kostenlos und formlos widerrufen kann. Für einen gültigen Widerruf fallen lediglich die Übermittlungskosten nach den Basistarifen (z. B. Telefon, Fax, E-Mail, Briefporto) an.

Zuletzt angesehen