Bioweine aus Überzeugung
My-Biowine feiert 10 Jahre Jubiläum!
Versandkostenfrei ab 75 Euro
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

Sophie Manincor 2021 - Biowein

37,00 €*

Inhalt: 0.75 Liter (49,33 €* / 1 Liter)
Produktnummer: VN10575

Sofort verfügbar, Lieferzeit: Sofort verfügbar

Anzahl
Flasche(n)
Produktinformationen "Sophie Manincor 2021 - Biowein"

Die Trauben kommen je zur Hälfte aus Terlan Lieben Aich und Kaltern Mazzon.

Lieben Aich ist eine warme, nach Westen ausgerichtete Hanglage auf 300 Metern Meereshöhe.
Chardonnay und Sauvignon stehen hier auf lehmigem Sandboden, der von Porphyrverwitterungsgestein durchzogen ist. Chardonnay und Viognier auf Mazzon bilden den steilsten Weinberg, die so genannte Leiten, mit bis zu 100 Prozent Gefälle. Südwestexponiert auf 350 bis 400 Metern Meereshöhe, mit kalkreichem, lehmigem Lössboden, bietet dieser Steilhang ein ganz besonderes Mikroklima. Die entrappten Traubenbeeren blieben zur Mazeration vier Stunden in der Presse, um Aroma und Struktur aus den Beerenhäuten zu extrahieren. Der Pressvorgang verlief sehr langsam und schonend. Die Gärung erfolgte in Holzfässern verschiedener Größe, spontan mit traubeneigenen Hefen.

Während des neunmonatigen Ausbaus auf der Feinhefe verfeinerten sich Aroma und Geschmack.

Strahlendes, helles Goldgelb.

Die 2021er Cuvée Sophie vermittelt eine cremige Note in der Nase, neben Butter, gerösteten Mandeln und etwas hellem Tabak zeigen sich nach ausreichender Belüftung Aromen von Quittenkompott, reifer Birne und Pfirsich. Ein überaus stimmiger, eleganter und in sich ruhender Duft, der viel verheißt.

Der Auftakt am Gaumen ist von verspielter Frische, saftiger Frucht und anregender Holzwürze geprägt. Er wirkt sehr elegant, finessenreich und charmant. Ein Wein, der die Begleitung von aromatischer und pikanter Küche sucht. Sehr gutes Reifepotential.

Wenn man ihn zum jetzigen Zeitpunkt schon genießen möchte, sollte man ihn unbedingt dekantieren und nicht zu kalt in einem Burgunderglas servieren. Nach ein bis zwei Tagen der Öffnung präsentiert er sich umso schöner.

Eigenschaften

Allergene: enthält Sulfite
Anbaugebiete: Südtirol
Anbauverband: respekt-BIODYN
Flaschengröße: 0,75l
Geschmack: trocken
Herkunftsland: Italien
Hersteller: Weingut Manincor
Jahrgang: 2021
Rebsorten: Chardonnay, Sauvignon Blanc, Viognier
Vorh. Alkohol ( Vol%): 13,5
Weinart: Weißwein

Weinanalyse

Kontrolle durch: IT-BIO-013
Weinstil: Holzfass

© Peter Riegel Weinimport GmbH. Die Weinanalyse stellt lediglich einen Durchschnittswert dar.

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Weine von Manincor

%
Réserve della Contessa Manincor Südtirol 2020 - Biowein
Die Reserve della Contessa läuft unter der Appellation Terlano Alto Adige. Ein Terlaner-Cuvée besteht klassisch aus den Rebsorten Chardonnay, Weißburgunder und Sauvignon Blanc. Der Weißburgunder schlägt mit 55% zu Buche, dem Chardonnay sind 30% zuteil und der aromatische Sauvignon Blanc wirkt ergänzend mit 15%. Die Trauben stammen größtenteils aus Lieben Aich in Terlan sowie in kleineren Teilen aus Campan bei Kaltern. Die Lagen in Lieben Aich sind war, nach Westen exponiert und auf ca. 300 Höhenmetern gelegen. Im Boden findet man Porphyrverwitterungsgestein mit einer sandigen, wasserdurchlässigen Auflage. In Campan sind die Lagen nach Ostern orientiert und eher kühler einzustufen. Der Hang ist auf 500 Höhenmetern und biete lehmige Kalkböden mit Ablagerungen aus eiszeitlichen Gletschern. Die Trauben werden vollständig entrappt und dann für sechs Stunden auf der Maische extrahiert. Die Gärung erfolgt spontan mit natürlichen Hefen in großen Holzfässern von Stockinger. Im Anschluss reifen die Bioweine für neun Monate auf der Feinhefe. Die Abfüllung erfolgte im Juni 2021 und betrug 45.500 Flaschen. Funkelndes Strohgelb, leicht grünliche Reflexen. In der Nase zeigt er schon in diesem frühen Stadium, was in ihm steckt. Der bewusste Kontakt zur Feinhefe liefert einen ganz eigenen, spannenden Charakter in der Nase. Hefezopf, Feingebäck sowie etwas Rauch untermauern diesen Fakt deutlich. Auch Aprikosenkuchen wird mit zunehmender Temperatur deutlicher zu erkennen. Äpfel zeigen sich in enormer Vielfalt. Von mürbe, hin zu säuerlich und süßlich reif. Ganz dezent wirken im Hintergrund noch Nuancen von Salbei und Zitronenmelisse. Am Gaumen zeigt er eine gekonnte Mixtur aus Druck, Schmelz und Finesse. Die drei Rebsorten spielen alle eine deutliche Rolle am Gaumen. Der langsame Ausbau auf der Hefe hinterlasst seien Spuren in der Textur. Darunter wirkt er steig und kühl. Der Sauvignon Blanc setzt immer wieder grüne Akzente und Säurespitzen. Das ist total animierend und bereichert die Cuvée enorm. Reserve della Contessa zeigt sich saftig und mit reichlich Trinkfluss. Leicht rauchige Anklänge kommen im Nachhall bestens durch. Ebenso die Gelbfruchtigkeit gepaart mit den Ausflügen in die Patisserie.

Inhalt: 0.75 Liter (23,33 €* / 1 Liter)

17,50 €* 17,95 €* (2.51% gespart)
Reserve del Conte Manincor 2019 - Biowein
Manincor und Panholzerhof, beides Südosthänge auf 250m Meereshöhe mit Seeblick, mit kräftigen, sandigen Lehmböden, von Kalkschotter und anderen Gletschergesteinsablagerungen durchzogen. Diese Weinberge gehören zu den wärmsten Lagen Südtirols und sind prädestiniert für große Rotweine. Jede Charge wurde separat gekeltert, immer mit Maischegärung, zum Teil spontan mit traubeneigenen Hefen in Holz-, Beton- und Edelstahlbottichen.Die Mazeration dauerte zehn Tage und erfolgte behutsam. Es wurde nur einmal am Tag getaucht, um feinkörnige, filigrane Tannine zu erhalten. Frische und Finesse stehen als Ziel an oberster Stelle. Der zwölfmonatige Holzausbau erfolgte zur Gänze in Holzfässern verschiedener Größe. Dichtes Kirschrot mit zarten purpurnen Reflexen.Der 2019er Réserve del Conte verführt in der Nase mit fruchtigen und floralen Anklängen, die an Blaubeeren, Sauerkirschen, Walderdbeeren, Veilchen, Efeu und Rosen erinnern. Feine Anklänge von Zimt, Sternanis und Vanille sind nach längerer Öffnung ebenfalls zu erkennen. Das Ganze ist eingefasst in eine tiefgründige Mineralität und steinige Note, die an Graphit erinnert. Am Gaumen präsentiert er sich fruchtbetont, fast leichtgewichtig und elegant. Seine Struktur ist samtig und abgeschliffen. Ein Wein, der die Trinklust weckt, am besten leicht gekühlt zu unkomplizierter und bodenständiger Küche.

Inhalt: 0.75 Liter (24,00 €* / 1 Liter)

18,00 €*
Neu
Réserve della Contessa Manincor Südtirol 2022 - Biowein
Die Réserva della Contessa ist eine Cuvée aus 57% Weißburgunder, 26% Chardonnay und 17%  Sauvignon Blanc und entspricht somit den Kriterien eines Terlaners. Zwei Drittel der Trauben stammen aus Lieben Aich, ein Drittel aus Kaltern. Die Reben in Lieben Aich stehen auf sandigem Porphyr-Verwitterungsgestein auf gut 300 Metern in westlicher Ausrichtung. In Kaltern wachsen die Reben auf kräftigen, lehmigen Böden mit eiszeitlichen Gletscherablagerungen auf 500 Metern ü.N.N.. Die entrappten Trauben werden über sechs Stunden sanft gepresst, danach spontan im großen Holz vergoren und anschließend für neun Monate auf der Feinhefe ausgebaut. Kräftiges Strohgelb, leuchtend und klar. Die 2022 Réserva della Contessa von Manincor zeigt sich mit Noblesse und zurückhaltender Eleganz in der Nase. Die Frucht spannt den Bogen von zart zitrischen Noten bis hin zu vollreifem, gelbem Kernobst und erinnert an Zesten, Äpfel und kleine grüne Birnen. Dazu kommen Küchenkräuter wie Borretsch, Kerbel und Salbei, der ihr - Noblesse oblige - die hoheitlich herbe Note verleiht. Dennoch ist die Contessa einladend, dem einfachen, trinkenden Volke zugeneigt lässt mit ihrem Duft den Kelch schnell an die Lippen führen. Es gibt kaum einen Wein, der über die Jahrzehnte so konstant liefert wie die Réserva della Contessa. Stets auf Seite des Trinkers lässt sie sich entsprechend niederschwellig bechern, ohne dabei ihr aristokratisches Naturell in Frage zu stellen. Mit geschliffen klarer Frucht wirkt die herbe Kontur am Zungensaum Trinkbeschleunigend, am Gaumen schlank mit straffem Körper und herrlich hedonistischer Attitüde hat sie eine gute Dichte und höchst attraktive Länge. Austrinken!

Inhalt: 0.75 Liter (28,00 €* / 1 Liter)

21,00 €*
%
Manincor Südtirol Le Petit - Biowein
Der Biowein zeigt sich in strahlendem Gold mit bronzenen Reflexen und öliger Textur klar und glänzend im Glas. Schon die erste Nase lässt, das Maul vollwässernde, Gaumenfreude erahnen und gibt stolz Preis aus welch feinem Stoff dieser Biowein gemacht ist. Konzentriert und vor Vielfalt förmlich strotzend entblättert sich das Aroma des 2013 Le Petit von Manincor, wie sich öffnende Blütenstämme, die sich zur Sonne neigen. Am herrlich verzierten Marktstand finden sich sämtliche Trockenfrüchte in der Auslage. Mango, Aprikosen und Feigen, sowie Datteln und Apfelringe mit kandiertem Kokos. Weitere Süße suggerierende Noten von türkischem Honig und Zuckerwatte werden aufgefrischt durch Aromen von knackigem Rhabarber, Mandarinenschale und einer Feuerstein gleichenden Würze. Cremig den Gaumen ausfüllend wird der Petit seinem Namen aber so gar nicht gerecht und kommt ganz groß raus. Wenn es darum geht Dichte ohne Schwere ins Glas zu bringen gewinnt dieser Petit Manseng auf der ganzen Linie. Mit öliger Textur kleidet der erhabene Wein den Gaumen mit Seidentapete aus und tritt seinen Standesvertretern aus dem Jurançon respektvoll, ebenbürtig und eigenständig gegenüber. Dichte, Fülle und Konzentration lösen sich kristallin in Wohlgefallen auf und werden mit Blattgold verziert. Diese 375ml Flasche birgt sehr viel Wein in sich.

Inhalt: 0.375 Liter (136,00 €* / 1 Liter)

51,00 €* 55,00 €* (7.27% gespart)
vorher 55,00 €*
Neu
Reserve del Conte Manincor 2020 - Biowein
Manincor und Panholzerhof, beides Südosthänge auf 250m Meereshöhe mit Seeblick, mit kräftigen, sandigen Lehmböden, von Kalkschotter und anderen Gletschergesteinsablagerungen durchzogen. Diese Weinberge gehören zu den wärmsten Lagen Südtirols und sind prädestiniert für große Rotweine. Jede Charge wurde separat gekeltert, immer mit Maischegärung, zum Teil spontan mit traubeneigenen Hefen in Holz-, Beton- und Edelstahlbottichen.Die Mazeration dauerte zehn Tage und erfolgte behutsam. Es wurde nur einmal am Tag getaucht, um feinkörnige, filigrane Tannine zu erhalten. Frische und Finesse stehen als Ziel an oberster Stelle. Der zwölfmonatige Holzausbau erfolgte zur Gänze in Holzfässern verschiedener Größe.Dichtes Kirschrot mit zarten purpurnen Reflexen.Der 2020er Réserve del Conte verführt in der Nase mit fruchtigen und floralen Anklängen, die an Blaubeeren, Sauerkirschen, Walderdbeeren, Efeu und Rosen erinnern. Feine Anklänge von Laub, Steinpilzen, Holzrauch und Unterholz sind ebenfalls zu erkennen und verleihen ihm neben einer betonten Graphitnote Struktur und Tiefe. Gaumen: Am Gaumen präsentiert er sich fruchtbetont, fast leichtgewichtig und elegant. Seine Struktur ist samtig und abgeschliffen. Ein Wein, der kühl wirkt und die Trinklust weckt, der perfekte Partner zu einer schmackhaften, aromatischen Bergküche, wie wir sie aus Südtirol lieben.Verkostet von Christina Hilker am 30.08.2022, Copyright Christina Hilker und Vinaturel Speiseempfehlungen von Christina Hilker: Poulardenbrust mit geröstetem Südtiroler Speck und PerlgraupengemüseLasagne mit gebratenen AuberginenMilde Käse wie z. B. Provolone, Taleggio mit Feigen

Inhalt: 0.75 Liter (26,67 €* / 1 Liter)

20,00 €*
%
Neu
Réserve della Contessa Manincor Südtirol 2019 - Biowein
Der Wein zeigt sich in hellem Zitronengelb mit grünlichen Reflexen klar und glänzend im Glas.  Anfänglich, aufgrund seiner Jugendlichkeit, verhalten braucht diese Cuvée aus Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc etwas Luft und Raum, um sich zu entfalten. Steinobst, wie Mirabelle, trifft auf reife gelbe Stachelbeere und grüne Melone. Die frische Frucht und zarte Blütenaromatik wird ergänzt durch den Duft einer frisch gebackenen Apfel Tarte Tatin mit Mandelblättchen. Zudem gelangt der Wein an Tiefe durch zarte, harzige Noten von Kiefernadeln und -holz.  Am Gaumen gibt sich die 2019 Réserve della Contessa druckvoll, geradlinig und bestimmt, dabei jedoch stets elegant. Im barocken Ballonkleid lässt diese Gräfin ihre Reize spielen in einem neckischen Zwiespalt, in dem die Erhabenheit der Bourgeoisie mit dem Proletariat liebäugelt.  Zumindest eine Stunde vor Genuss öffnen und aus großen Weingläsern nicht zu kalt bei 10-12°C genießen. Speiseempfehlungen von Peter Müller:  Gebratener grüner Spargel mit geschmorten Tomaten und Champignontatar  Kalbskarree unter der Kräuterkruste mit Rosenkohlblättern und Hefeknödeln  Gebratene Dorade mit Limetten-Pfeffer-Butter, Erbsen und gefüllter Spitzpaprika

Inhalt: 0.75 Liter (23,33 €* / 1 Liter)

17,50 €* 17,95 €* (2.51% gespart)
vorher 17,95 €*
%
Manincor Südtirol La Manina 2021 - Biowein
Der Weißburgunder und Chardonnay kommen aus Kaltern-Mareit. Diese Anlage wurde 2010 gepflanzt und die jungen Reben hatten 2013 ihren ersten Ertrag. Der Sauvignon Blanc kommt aus Siebeneich-Datumhof, wo Manincor jenen Teil der Anlage, der auf etwas lehmigem Boden steht, seit 2013 nicht mehr für die „Réserve della Contessa“ sondern für den „La Manina“ verwendet. La Manina besteht zu 50 % aus Weißburgunder 30% aus Chardonnay und 20 % aus Sauvignon Blanc. Sowohl die jüngeren Anlagen in Mareit finden hier Verwendung als auch aus dem Zukauf von Vertragswinzern in der Umgebung. Alle Zulieferbetriebe arbeiten ebenfalls biodynamisch und sind entsprechend zertifiziert. Nach der Ernte werden die Reben vollständig entrappt. Es folgt eine Mazeration von sechs Stunden auf der Presse. Die Vergärung erfolgt sowohl im Eichenfass als auch im Stahltank. Spontane Gärung und natürliche Hefen aus den Weinbergen sind bei Manincor Standard. Der Ausbau erfolgt für sechs Monate bis zur Abfüllung im Frühjahr. Klares Strohgelb, leicht grünliche Reflexe 2021 La Manina vermittelt das Südtirol-Lebensgefühl: Warmes Klima bei vielen Sonnenstunden, Alpenpanorama und ein mediterraner Einschlag in der Kulinarik. Die Nase zeigt deutlich helles Kernobst in verschiedenen Reifestufen und reichlich Grapefruit. Litschi, weiße Erdbeeren und Johannisbeeren sorgen für einen intensiven Kontrast dazu. Bei einem kleinen Ausflug in den Kräutergarten sammelt der La Manina noch ein wenig Salbei, Zitronenmelisse und Minze ein. Weiße Blüten wie Jasmin und Kamille sorgen für Akzente. Schon im Antrunk zeigt La Manina deutlich, dass die Nase nicht täuscht. Feingliedrig, schlank und saftig zugleich. Mit einer feinen Säure durchzogen, lebt er von Frische und Finesse. Die Rebsorten sind spürbar nicht im Holz ausgebaut, so dass hier die stahlige, klare Frucht bestens zum Vorschein tritt.  Ein zurückhaltend hefiger Auftritt sorgt für ein wenig Schmelz am Gaumen. Das ist weich und mild. Positiv unkompliziert und ein perfekter Wein für jeden Anlass. Im Nachhall zeigen sich vor allem die hellen Früchte und floralen Noten aus der Nase wieder.

Inhalt: 0.75 Liter (17,33 €* / 1 Liter)

13,00 €* 13,50 €* (3.7% gespart)
vorher 13,50 €*
Manincor Südtirol Cassiano IGT 2020 - Biowein
James Suckling: 92 Punkte Merlot 41 %, Cabernet Franc 26 %, Tempranillo 9 %, Cabernet Sauvignon 7 %, Petit Verdot 9 %, und Syrah 8 %. Die besten Rotweinlagen sind in Manincor, beim Seehof und beim Panholzerhof: Südostlagen mit Seeblick auf 250-280 m Meereshöhe. Kräftige sandige Lehmböden sind von Kalkschotter und anderen Gletschergesteinsablagerungen durchzogen. Jede Charge wurde separat gekeltert, die Maischegärung erfolgte im Holzbottich, spontan mit traubeneigenen Hefen. Die Mazerationszeit wurde 2007 auf drei Wochen verlängert, um die optimale Tanninreife auszunützen. Der achtzehnmonatige Holzausbau erfolgte im Barrique, wobei ein Drittel der Fässer neu war. Tiefdunkles Granatrot mit zarten Aufhellungen zum Rand hin. Der 2020er Cassiano betört mit intensiver Frucht, die an Sauerkirschen, Waldhimbeeren und Cassis erinnert und dabei erfrischend kühl anmutet. Umso länger er sich im Glas befindet, umso deutlicher dringen die Aromen des vorangegangenen Ausbaus im Holz hervor, die an edlen Tabak, Vanille und frisch geschroteten Pfeffer denken lassen. Begleitet wird sein Duft von animierenden wilden Kräutern, die an Rosmarin, Thymian und Veilchen erinnern und den kühlen Charakter noch zusätzlich unterstreichen. Bereits in der Nase bekommt man Lust auf den ersten Schluck. Auf der Zunge treffen wir auf einen sehr stimmigen Tropfen, mit geschliffenem Tannin, wunderbar eingebettet in die saftige Frucht. Kräutrige Komponenten unterstreichen den animierenden Eindruck.Ein Rotwein, der extreme Trinkfreude bereitet , großartig zu intensiver und italienisch inspirierter Küche. Am besten leicht gekühlt aus einem großen Glas genießen.

Inhalt: 0.75 Liter (47,33 €* / 1 Liter)

35,50 €*
Manincor Südtirol La Manina 2022 - Biowein
Helles Gelb, strahlend und klar. Feinfruchtig und duftig zeigt sich die Cuvée aus Weissburgunder, Sauvignon blanc und Chardonnay im Glas Florale Noten nach weißen Blüten und grünen Mandeln machen den zaghaften Auftakt, gefolgt von Mirabellen und gelbem Kernobst. Nonchalantes Understatement statt lautstarker Selbstermächtigung bestimmt seinen Auftritt. Der 2022 La Manina von Manincor besticht durch leise Töne, die subtil, aber alles andere als schüchtern daherkommen. Mit frischem Saft am Gaumen ist er charakterisiert von milder Säure und feinherben Gerbstoffen, die ihm Seriosität und Trinkfreude attestieren

Inhalt: 0.75 Liter (20,67 €* / 1 Liter)

15,50 €*