Bioweine aus Überzeugung
My-Biowine feiert 10 Jahre Jubiläum!
Versandkostenfrei ab 75 Euro
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

Meinklang Epic Perlwein trocken - Biowein

9,50 €*

Inhalt: 0.75 Liter (12,67 €* / 1 Liter)
Produktnummer: VN11468

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

Anzahl
Flasche(n)
Produktinformationen "Meinklang Epic Perlwein trocken - Biowein"

Meinklang ist ein familiengeführter Demeterhof in Pamhagen im Seewinkel am östlichen Neusiedlersee. Die landwirtschaftliche Kreislaufwirtschaft beinhaltet die Rinderhaltung für den eigenen Mist ebenso wie den Obst- und Weinbau.

Der Epic ist eine Assemblage aus Welschriesling, Muskateller und Grüner Veltliner, der nach der spontanen Gärung Kohlensäure zugesetzt wurde.

Es handelt sich hierbei also um einen Perlwein, der gut gekühlt für episches Zechvergnügen zu sorgen verspricht.

Altgold mit seidenmattem Schimmer und feiner Perlage.

Der 2022 Epic von Meinklang duftet in der Nase vollfruchtig und erinnert an Juicy Fruit, Tutti Frutti und Cujamara Split. Kurzum: Fruchtvolles Vergnügen, feingeperlt mit dem Anspruch, in seiner unkomplizierten Art das Trinkvergnügen unbeschwert in die Kelche zu bringen.

Im Antrunk dominiert zunächst der Eindruck nach Brausepulver, was dem freudvoll schäumenden Mousseux zu danken ist. Nach dem aufbrausendem Auftakt folgt die saftig gelbe Frucht, konturiert durch zitrische Noten nebst Ölen und saftig gelber Frucht, abermals ein wilder Mix aus tropischen Früchten und Tutti Frutti.

Das alles fliesst herrlich unaufgeregt über den Gaumen und verschont mit sanften 10,5% die Frisur.

Eigenschaften

Allergene: enthält Sulfite
Anbaugebiete: Burgenland, Neusiedler See
Flaschengröße: 0,75l
Geschmack: trocken
Herkunftsland: Österreich
Hersteller: Meinklang
Rebsorten: Grüner Veltliner, Muskateller, Welschriesling
Vegan: ja
Vorh. Alkohol ( Vol%): 10,5
Weinart: Perlwein

Weinanalyse

Kontrolle durch: AT-BIO-301
Weinstil: ausgewogen

Die Weinanalyse stellt lediglich einen Durchschnittswert dar.

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Naturweine

Neu
Hajszan Neumann Natural Grüner Veltliner - Biowein
92 Punkte bei Falstaff Zart getrübtes leuchtendes Goldgelb, Silberreflexe. Feine Nuancen von gelbem Kernobst, etwas Papaya und Mango, ein Hauch von Lindenblüten. Mittlerer Körper, straff, engmaschig, weißer Apfel, gut integrierter feiner Gerbstoff, feinwürziger Touch im Abgang, Limetten im Nachhall.

Inhalt: 0.75 Liter (19,33 €* / 1 Liter)

14,50 €*
Tipp
Neu
Heinrich Burgenland naked white - Biowein
Was Gernot und Heike in den letzten Jahren aufgebaut haben, ist mehr als bemerkenswert! Er startete mit einen ha eigenem Weinberg und bewirtschaftet heute über 100 ha rund um Gols und am Leithaberg. Alle Weinberge werden biodynamisch bewirtschaftet. Gernot hat schon vor Jahren das Potential der Golser Lagen mit dem legendären Salzberg, aber auch mit dem Pannobile schmeckbar gemacht. Auf den Leithaberg hat er von Gols aus schon immer geschielt. Er hat auch schon früh angefangen Trauben von dort zu kaufen, aber erst 2006 konnte er von seinem Traubenlieferanten die Weinberge erwerben. Im Keller ist alles so eingerichtet, dass Trauben und Weine möglichst schonend verarbeitet werden können. Gärung und Ausbau erfolgen meistens im Holz und immer öfter in Amphoren, auch die Weißen sind oft maischevergoren und kaum geschwefelt und doch von der typischen Heinrich-Präzision und -Reinheit.

Inhalt: 0.75 Liter (16,67 €* / 1 Liter)

12,50 €*
Tipp
Neu
Meinklang Foam Vulkan Petnat - Biowein
Foam Vulkan stammt aus dem Somlo in Ungarn.60% Harslevelü und 40% Juhfark. Die Reben stehen auf vulkanischen, steinigen Böden mit einer geringen Löss-Auflage.Die Reben belaufen sich auf ein Alter zwischen 35-60 Jahren.Die Vorlese der beiden Weinberge in Somlo ist die Basis für diesen Wein. Die Gärung beginnt zunächst im Tank, anschließend wird er mit 10g/l Restzucker gärend abgefüllt.Die Gärung findet ihr natürliches Ende in der Flasche und wurde nicht degorgiert. Farbe:Funkelndes Mirabellengelb mit leichter Trübung und orangenen Reflexen bei zurückhaltender Perlage Nase:Die Nase ist einladend und facettenreich. Er schwankt zwischen reichlich Frucht, floralen Aspekten, herbaler Würze und einem erdigen Charakter. Zunächst wären Zitrone, Kaffir-Limette und Bergamotte neben etwas Blutorange hervorzuheben. Orange, Grapefruit sowie etwas roter Apfel passen perfekt dazu. Blüten von Apfel und Orange in voller Pracht machen sich langsam breit. Auch violette Elemente kommen hier zur Geltung. Zurückhaltend, aber durchaus elementar zeigt er uns Weizengras sowie Oregano und Salbei im Duft. Dezent nussige Nuancen sowie etwas rote Erde runden ihn schließlich ab. Gaumen:Am Gaumen zeigt er dann sein klares, direktes Wesen. Das Mousseux bringt etwas Volumen und Körper in den Mundraum, drängt sich aber nicht in den Vordergrund. Die Säure wirkt dem einhaltend entgegen. Dadurch bündelt er alle Aromen und dies setzt sich wie ein roter Faden fort. Er hat recht wenig Dichte und Körper. Ein enorm unkompliziertes und leicht zu verstehendes Getränk. Im Nachhall kommen wieder die Zitrusfrüchte neben seinem floralen Wesen durch.

Inhalt: 0.75 Liter (16,00 €* / 1 Liter)

12,00 €*
Tipp
Neu
Roche-Audran Terre Nature Sans Soufre Ajouté AOC - Biowein
Die Cuvée basiert auf Greanche Noir und Syrah auf einem Areal von 5ha, einem Ertrag von 25hl je Hektar sowie 30 Jahre alten Reben. Der Weinberg ist nach Norden orientiert und befindet sich im Hügelland von Rasteau und Cairanne zwischen 180 und 250 Höhenmetern. Im Untergrund findet man verwitterten Kalk und Ton. Die Auflage besteht aus Kieselsteinen. Der langsame Ausbau findet in Betontanks statt. Immer wieder wird durch Remontage Bewegung hineingebracht.  Farbe: Dichtes, aber klares Purpur, violette Reflexe Nase: Volle Lautstärke auf Frucht gestellt. Zunächst sind die Höhen und Tiefen der Reduktion vorbelassen. Ein großartiges Stilmittel, das sich gerade in leicht gekühltem Zustand mit viel Trinkfluss übersetzen lässt. Gönnt man ihm Zeit oder Luft, dreht die Frucht weiter auf und gibt vollends den Takt vor. Sauerkirsche, Heidelbeere und Brombeere sind dabei besonders hervorzuheben. Dunkle Blüten wie Hibiskus und Veilchen, wirken unterstützend und ergänzend. Die Frucht hebt das auf ein anderes Niveau und es sorgt für reichlich Eleganz. Er wirkt generell kühl und straff. Ein feiner mediterraner Ton sorgt für eine Würze aus Wacholder, Rosmarin und Lavendel. Gaumen: Im Antrunk entspricht er voll den Erwartungen. Der 2021er Terre Nature Sans Soufre Ajouté lebt von Saftigkeit und Frische. Die Frucht kommt, wenn auch in einem engen seidigen Gewand eingehüllt, bestens zur Geltung. Er wirkt total elegant dabei und erfährt nur eine leichte Würze aus der balsamischen und etherischen Ecke. Leicht gekühlt, brilliert er am besten. Seine Frucht wirkt minutenlang am Gaumen und erfährt glücklicherweise ein kompaktes, engmaschiges Tannin, das zwar nur leise trommelt, aber sich wunderbar eingliedert. Um ehrlich zu sein, prägt dieses feine Tannin das Geschmacksbild auf beste Art und Weise.

Inhalt: 0.75 Liter (16,00 €* / 1 Liter)

12,00 €*
Tipp
Neu
Heinrich Burgenland naked orange - Biowein
Leicht trübes Lachsrosa mit orange bis roten Reflexen Nase:Mandarine, Orange, Grapefruit und Blutorange sorgen für ein herb-süßes Fruchtspiel. Diese Früchte zeigen sich in großer Vielfalt. Saft, Zesten, Haut und all dies kandiert, frisch geschnitten und getrocknet. Auch die Blüte der Orange sorgt für reichlich helle Momente. Dazu kommen frische Hagebutte sowie Tees von roten Früchten und Rooibos. Minze und Petersilie versetzen ihm noch einen belebenden Seitenhieb. Anis und Fenchel werden mit etwas Temperazur besser wahrnehmbar. Gaumen:Der Naked Orange von Heike und Gernot Heinrich lebt von Frische und Leichtigkeit. Er ist keineswegs von der Maische dominiert, viel mehr davon geküsst. Alle Attribute der Nase kommen dabei sehr gut zur Geltung. Er wirkt jedoch deutlich weniger von den zunächst dominanten Zitrusfrüchten geprägt. Dafür treten die roten Früchte in Form von Tees, Rooibos, aber auch frische Himbeere und rote Johannisbeere sehr schön in Erscheinung. Ein feiner Bitterton unterlegt die Frucht dabei auf angenehmste Art und Weise. In feinen Zügen wirken die Kräuter erfrischend nach.

Inhalt: 0.75 Liter (16,67 €* / 1 Liter)

12,50 €*