Bioweine aus Überzeugung
My-Biowine feiert 10 Jahre Jubiläum!
Versandkostenfrei ab 75 Euro
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

Huet Loire Le Mont Moelleux 2020 Chenin Blanc - Biowein

40,00 €*

Inhalt: 0.75 Liter (53,33 €* / 1 Liter)
Produktnummer: VN11099

Sofort verfügbar, Lieferzeit: Sofort verfügbar

Anzahl
Flasche(n)
Produktinformationen "Huet Loire Le Mont Moelleux 2020 Chenin Blanc - Biowein"

Parker Punkte 96

Le Mont liegt oberhalb der Tuffsteinhöhlen und östlich des Weinguts Huet auf dem ersten Plateau von Vouvray, der sogenannten Première Côte, und ist nach Süden ausgerichtet. Er wird bereits im 15. Jahrhundert erwähnt und seit dieser Zeit sehr geschätzt. Wie die anderen beiden Weinlagen befindet sich Le Mont mit seinen neun Hektar im Alleinbesitz des Weinguts Huet und wurde von Gaston Huet 1957 als letzte der drei Weinlagen erworben. Er ist vom mehrere Meter tiefen Oberboden geprägt von einem kieseligen, teils faustgroßen Feuerstein, der dort perron genannt wird, in tiefgrünem Lehm. Die Basis bildet der übliche turonische Tuff-Kalkstein.

Die Lese erfolgte in 2020 zwischen dem 7. September (der früheste Zeitpunkt der in Weingutsgeschichte) und dem 25. September. Da der Jahrgang stark von Sonne und Wärme geprägt war, sind vor allem restsüße Weine entstanden. Wie üblich wurden die Trauben penibel sortiert, gepresst und spontan vergoren. Eine malolaktische Gärung erfolgte nur in Ausnahmefällen und bei einzelnen Fässern. Ausgebaut wurde der Wein in gebrauchten Demi-Muids.

Moelleux heißt bei Huet: zwischen 45 und 55 Gramm Restsüße. In diesem Fall sind es 49 Gramm.

Intensives Strohgelb

Der 2020er Le Mont Moelleux zeigt sich frisch und lebendig, fein, elegant und zeitlos. Den Auftakt des komplexen Bouquets bilden gelbe und grüne Äpfel, Zitronen, Limequats und Grapefruits samt Zesten sowie einige leicht exotische Noten von Papaya und gerade angereiften Ananas. Hinzu kommen feine Noten von Curryblättern und Apfelschalen. Darüber liegt der für Le Mont so typische Duft von zerstoßenem Quarzgestein.Am Gaumen wirkt der 2020er Le Mont Moelleux von Beginn an konzentriert und komplex. Die 49 Gramm Süße sind zwar spürbar, werden aber ganz wunderbar in die lebendige Säure und die tänzelnde Mineralität eingebunden. Der Moelleux besitzt erstaunlich viel Grip und eine klare Phenolik, dazu eine reife Frucht, einige herbe Orangenoten und eine faszinierende Mischung aus Feuerstein und Salz, das bis in den letzten Winkel des langen Finales präsent bleibt. Der Wein steht natürlich erst am Anfang seiner Entwicklung, die locker zwei Jahrzehnte anhalten wird.

Aber in der Balance, die der Chenin Blanc bietet, ist er jetzt schon fantastisch.

Eigenschaften

Allergene: enthält Sulfite
Anbaugebiete: Loire, Vouvray
Flaschengröße: 0,75l
Geschmack: edelsüss
Herkunftsland: Frankreich
Hersteller: Domaine Huet
Jahrgang: 2020
Prämierung: ja
Rebsorten: Chenin Blanc
Vorh. Alkohol ( Vol%): 13
Weinart: Weißwein

Weinanalyse

Kontrolle durch: FR-BIO-01
Restzucker (g/l): 48,5
Gesamtsäure (g/l): 6,4
Weinstil: edelsüß

© Peter Riegel Weinimport GmbH. Die Weinanalyse stellt lediglich einen Durchschnittswert dar.

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Weine von Huet

Tipp
Le Haut-Lieu 2013 Huet Loire - Biowein
Funkelndes Goldgelb. Der 2013er Vouvray Le Haut Lieu Sec duftet nach Apfelmus, eingelegen Quitten, Quittengelee, reifer Honigmelone und Blütenhonig. Er strahlt dabei etwas Saftiges und zugleich Elegantes aus, eingefasst ist alles in die typische und prägnante Mineralität, wie wir sie aus dem Hause Huet kennen. Am Gaumen präsentiert sich der 2013er Vouvray Le Haut Lieu Sec mit einem sehr schönen Wechselspiel zwischen Frucht, Süße und anregender Säure. Er wirkt im Moment trotz seiner Jugend schon recht zugänglich und fordert eine kräftige Küche als Begleiter. Wenn möglich dekantieren. Speisempfehlung für diesen Biowein von Christine Hilker Gänseleberterrine mit Quittenkompott  Gebratene Blutwurst mit Apfel und Kartoffelpüree  Hummer gegrillt mit Kürbisgemüse und Honig-Himbeeressig-Sauce 

Inhalt: 0.75 Liter (36,00 €* / 1 Liter)

27,00 €*
%
Huet Le Clos du Bourg Moelleux 2016 - Biowein
Parker: 93/100 Helles Goldgelb mit leuchtenden Reflexen. Die Nase des 2016 Clos de Bourg Moelleux von der Domaine Huet strotzt mit ihren prachtvollen, ausladenden Aromen. Getrocknete Aprikosen und kandierte Früchte mischen sich mit dem Duft vollreifer Nektarinen und Dörrobst. Eine cremige Komponente erinnert an Erdbeeren mit Schlagsahne. In der Kopfnote vereinen sich florale Noten nach Orangenblütenwasser mit dem Duft von grünem Tee und Gewürznoten nach Kardamom. Ein Wein mit grandioser Zukunft. Im Antrunk scheint er zunächst sehr sahnig mit cremiger, viskoser Textur. Die Fruchtaromatik spiegelt sich am Gaumen und bringt zusätzliche Gerbstoffe ins Spiel: Die Schalen von Pfirsichen und Birnen geben dem Weine eine sehr engmaschige, straffe Phenolik, die ihn trotz seiner Fruchtfülle sehr fest wirken lässt. Am Gaumen wabbelt nichts, hier geht es um straffes Bindegewebe. Die sanfte Honignoten werden von Salznüssen konterkariert und ins herb konturierte Finish mit ewigem Nachhall begleitet.

Inhalt: 0.75 Liter (53,33 €* / 1 Liter)

40,00 €* 40,50 €* (1.23% gespart)
vorher 40,50 €*
Huet Loire Le Mont sec 2020 - Biowein
Parker Punkte 95 Im Unterschied zu den anderen beiden Lagen Le Haut-Lieu und Clos de Bourg der Domaine Huet bietet der Le Mont Feuerstein als Unterlage. Allen drei Lagen gemeinsam ist die lehmige Auflage. Le Mont ist nach Süden exponiert und erstreckt sich über neun Hektar. Feuerstein, auch als Silex bezeichnet, ist eines der Alleinstellungsmerkmale der Loire, und bietet sowohl Chenin blanc als auch Sauvignon blanc herausragende Bedingungen. Die Bioweine des Hauses Huet sind sowohl in ihrer Qualität wie auch in ihrer Stilistik einzigartig. Waren seine Weine schon lange die Aushängeschilder des Vouvray, so bescheinigen ihnen Kenner seit der konsequenten Umstellung auf Biodynamie noch mehr Finesse und Eleganz. Die unglaubliche, nahezu messerscharfe Präzision der Huet-Weine überzeugt Genießer rund um den Globus. Gerade Chenin Blanc eignet sich hierfür bestens, hat sie doch eine ähnliche Struktur, Rasse und Alterungsfähigkeit wie der Riesling. Auf der Domaine Huet wird in den drei Lagen Le Haut-Lieu, Le Clos du Bourg und Le Mont ausschließlich Chenin Blanc in verschiedenen Variationen angebaut: Sec, Demi Sec, Mouelleux sowie Crémants unterschiedlicher Stilrichtung. Hier zeigt diese Traubensorte ihr ganzes Potenzial, die wahrlich keinen Vergleich mit großen Rieslingen scheuen muss.

Inhalt: 0.75 Liter (49,33 €* / 1 Liter)

37,00 €*
Huet Loire Le Mont sec 2019 Chenin Blanc - Biowein
Parker Punkte 94+ - Winespectator 94 Im Unterschied zu den anderen beiden Lagen Le Haut-Lieu und Clos de Bourg der Domaine Huet bietet der Le Mont Feuerstein als Unterlage. Allen drei Lagen gemeinsam ist die lehmige Auflage. Le Mont ist nach Süden exponiert und erstreckt sich über neun Hektar. Feuerstein, auch als Silex bezeichnet, ist eines der Alleinstellungsmerkmale der Loire, und bietet sowohl Chenin blanc als auch Sauvignon blanc herausragende Bedingungen. Leuchtendes Goldgelb, helle Reflexe. Die erste Nase wirkt schüchtern: Weinbergpfirsich gepaart mit Zitronenabrieb. Ein dezent etherischer Ton lässt an Eukalyptus denken. Vor allem dominiert eine steinige Komponente, die sich auch mit zunehmender Sauerstoffzufuhr ungehindert ausbreitet. Im weiteren Verlauf entwickeln sich etwas Grapefruit sowie leicht rauchige Anklänge. Subtil und linear eröffnet der Le Mont ein haptisches Feuerwerk. Ein feingliedriges Säurekonstrukt trifft den Nerv (der Zeit) zielgenau wie ein Laser. Elegant und saftig, aber in ehrfürchtiger Zurückhaltung offenbart er sein großes Potenzial. Die Zitrusaromen aus der Nase kommen, nun gepaart mit Bittertönen, erneut hervor. Ein zartes Tannin macht sich breit und lässt den Le Mont mundfüllend größer und größer werden. Die Feuerstein-Mineralität kommt nicht so karg wie die Nachbarlagen auf Kalk daher, sondern druckvoller. Zugleich wirkt er zu meiner großen Freude dabei zitronig-salzig.t Estragon-Schupfnudeln.

Inhalt: 0.75 Liter (48,00 €* / 1 Liter)

36,00 €*
Huet Le Haut-Lieu sec 2019 - Biowein
Parker Punkte 95 Funkelndes Strohgelb, helle Reflexe Obwohl diese Weine absolute Langstreckenläufer sind, überzeugt mich 2019 schon jetzt vollends. Als bekennender Fan karger Chenin blanc mit wenig Fruchtprofil spricht mich der 2019 Le Haut-Lieu sec der Domaine Huet enorm an. Vollreife Aprikose, Pfirsich, Grapefruit und Bitterorange machen den Auftakt. Kalk und kühl mutet er an. Bei dieser Kombination aus Kalk und Zitrusfrüchten denke ich unweigerlich an Andalusien und die dortige Flora. Eine zarte grüne Note schwingt bei steigender Temperatur mit. Nach einem Weilchen breiten sich florale Noten, wie Apfelblüte, aus. Die in der Reife bei Huet oft typische Tabaknote lässt sich in ihrer Entwicklung leise erahnen. Diese sehr elegante und subtile Impression wirkt lange auf mich ein. Am Gaumen zeigt er sich absolut klar und präzise. Sehr geradlinig und mit wenig Fruchtprofil entspricht er genau meinem Typus dieser Rebsorte. Kalk lässt den 2019 Le Haut-Lieu sec puristisch und karg daherkommen. Voller Reinheit und Eleganz bahnt er sich seinen Weg. Mit zunehmendem Sauerstoff kommen auch das reife Steinobst sowie Grapefruit zum Vorschein. Mit ein wenig Limettenabrieb und Mandarinenschale steuert er in einem bitter-süßen Moment dem Finale entgegen. Im Abgang wirkt er steinig, jodig und saftig zugleich. Das animiert enorm zum Trinken.

Inhalt: 0.75 Liter (36,85 €* / 1 Liter)

Ab 27,64 €*
Le Clos du Bourg sec 2018 Huet Loire - Biowein
Parker Punkte 92 - Winespectator 93 Der Clos du Bourg ist eine der ältesten Grand Cru-Parzellen in Frankreich, bestehend aus flachem Tonboden, im Untergrund Kalkstein. Der fließende Fluss Loire versorgt die Reben sanft mit Morgentau und die Südlage hilft ihnen strahlendes Sonnenlicht einzufangen, was für die Reife von Chenin sehr wichtig ist. Clos du Bourg ist die der Loire am nächsten gelegene Parzelle. Die jungen kräftigen Rebstöcke bringen oft schöne trockene Bioweine hervor, so auch in 2018. Es entstand ein Biowein unter der heißen Mittagssonne, im Schatten des Glockenturms des „Notre Dame von Vouvray“. Funkelndes Goldgelb. Der 2018er Vouvray Clos du Bourg duftet nach hellen süßen Früchten wie Quitte, Birne, gelbem Apfelmus. Deutlich schon im Auftakt ist der jodige und mineralische Anstrich, der sich mit Anis, Akazienblüte und Honig vereint. Nach längerem Sauerstoffkontakt treten Heu und Trockengebäck hinzu. Eine Sommerwiese in voller Blüte, man hört förmlich die Bienen summen. Frisch, präzise und lebendig fließt er über die Zunge. Hier gesellen sich noch Zitrone, Zitronat und Walnuss hinzu. Das Wechselspiel von Frucht, Fruchtsüße, anregender Säure und feiner Gerbstoffstruktur lässt ihn besonders reizvoll erscheinen. Ein in sich stimmiger Tropfen, der Trinkfluss mit Spannung und Präzision verbindet. Unbedingt dekantieren.

Inhalt: 0.75 Liter (48,00 €* / 1 Liter)

36,00 €*
%
Huet Cremant Vouvray Pétillant Brut Loire - Biowein
Goldgelb mit prägnantem Mousseux Der 2014er Vouvray Pétillant ist ein voller und expressiver Schaumwein. Er präsentiert im Duft alle Attribute eines reifen Chenin blanc mit Noten von Bienenwachs, pochierten Birnen, Birnenquitten und kandiertem Steinobst. Dazu finden sich leicht rauchige Noten und Gewürze aus dem arabischen Raum. So reif der Pétillant im Duft anmutet, so saftig und frisch ist er am Gaumen. Der Schaumwein ist auskleidend, und das sowohl mit der saftigen gelben Frucht als auch mit dem typischen Pétillant-Mousseux, das man nicht unbedingt als fein, aber als sehr eigenständig bezeichnen kann. Überhaupt hat sich dieser Schaumwein-Typ einen eigenen Platz erobert mit seiner Balance aus Eleganz und bäuerlicher Herkunft. Schließlich war er früher der einfache Schäumer der Weinbauern. Heute ist es ein druckvoller Biowein von großer Intensität, der – ganz nebenbei gesagt – hervorragend und in Würde reifen kann.

Inhalt: 0.75 Liter (34,67 €* / 1 Liter)

26,00 €* 30,00 €* (13.33% gespart)
vorher 30,00 €*
Huet Le Haut-Lieu demi sec 2020 - Biowein
Parker Punkte 95 - 96 Der Haut-Lieu ist der Weinberg, der den Ursprung des Weinguts Huet bildet. Die Familie Huet besuchte das Dorf Vouvray erstmals 1928 und war von dem Anwesen, das heute das Weingut bildet, samt dem fünf Hektar umfassenden Weinberg Le Haut-Lieu so begeistert, dass sie beide erwarb und das Weingut Huet gründete. Le Haut-Lieu liegt auf dem Plateau von Vouvray und ist geprägt von tiefbraunem Lehm mit ein wenig Feuerstein und Kreide im Oberboden. Den Oberboden nennt man örtlich aubuis. Das Grundgestein besteht aus gelbem Tuffeau-Kalkstein liegt vier Meter tief. Die Lese erfolgte in 2020 zwischen dem 7. September (der früheste Zeitpunkt der in Weingutsgeschichte) und dem 25. September. Da der Jahrgang stark von Sonne und Wärme geprägt war, sind vor allem restsüße Weine entstanden. Wie üblich wurden die Trauben penibel sortiert, gepresst und spontan vergoren. Eine malolaktische Gärung erfolgte nur in Ausnahmefällen und bei einzelnen Fässern. Ausgebaut wurde der Wein in gebrauchten Demi-Muids. Demi-Sec heißt bei Huet: zwischen 15 und 25 Gramm Restsüße. In diesem Fall sind es 20 Gramm. Mittleres Strohgelb. Der Le Haut-Lieu Demi-Sec ein offener, heller, duftiger und frischer Biowein, dessen Aromen an weiße und gelbe Blüten, Nashi-Birnen, gelbe Äpfel und frischen Apfelmost erinnern. Hinzu kommen Noten von feuchtem Stein und Kräutern. Unter den drei Lagen wirkt der Le Haut-Lieu immer ein wenig moselanisch, so auch in diesem Jahrgang. Trotz einer antizipierten Fülle an Aromen besitzt der Wein nichts Schweres oder Üppiges, sondern wirkt tänzelnd und leicht, zugleich ist er aber charaktervoll und ernsthaft. Am Gaumen zeigt sich schnell die wunderbare Balance aus Süße und Säure, und obwohl der Chenin Blanc über 13,5 Vol-% verfügt, wirkt er auch am Gaumen fast so leichtfüßig wie ein Kabinett. Der Demi-Sec besitzt eine gelb- und weißfleischige runde Frucht, die saftig und cremig ist und von einer eleganten und fein ziselierten Säure und einer frischen Mineralität getragen wird. Hier zeigen sich Spannung und Präzision, Intensität wie auch Dichte, und trotzdem bleibt noch die schon erwähnte tänzelnde Leichtfüßigkeit bei gleichzeitig präsenter Süße.

Inhalt: 0.75 Liter (40,00 €* / 1 Liter)

30,00 €*